Überspringen zu Hauptinhalt

AKTUELLES rund um die FOSBOS Weiden

Den Zeitgeist fotografiert

Mit starken Botschaften abgesahnt – Gestalter der FOS/BOS Weiden überzeugen den Deutschen Verband für Fotografie

Gut Fotografieren erfordert mehr als auf den Auslöser drücken. Das bewiesen 16 Gestalter der FOS/BOS Weiden bei der „Offenen Deutschen Jugendfotomeisterschaft“ des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Bis auf Gold sahnten die jungen Talente alle Preise in der Altersgruppe der 17- bis 20-Jährigen ab. Das Thema des Wettbewerbs lautete „Draußen vor der Tür“. Dabei setzten die Weidener Fachoberschüler starke Botschaften im Freien kreativ in Szene. Eine Idee, die Früchte trug. So landeten Julia Schönberger und Jennifer Zapf mit ihrer kritischen Reflektion über „Müll im Wandel der Zeit“ auf Platz zwei. Bronze gab es für die Fotoserie von Felicia Weiß und Jessica Oetter zum Thema „Gleichberichtigte Liebe“. Zwölf weitere Schüler wurden mit Urkunden und wertvollen Preisen ausgezeichnet. Doch das Beste kommt zum Schluss: Das von Eva Maria Spoerl gemeinsam mit ihrem Team erstellte Foto „Gegensätze heute und früher“ erscheint bundesweit auf dem Flyer, mit dem die DVF die Jugendfotomeisterschaft 2017 bewirbt. Schulleiterin Gabriele Dill und ihr Stellvertreter Jürgen Gleixner gratulierten den „Starfotografen“ zum Erfolg und dankten Claudia Köppel, Lehrkraft für Fotografie, für ihr „großartiges Engagement“.

Text: Silke Winkler

An den Anfang scrollen