Überspringen zu Hauptinhalt

AKTUELLES rund um die FOSBOS Weiden

Kommunikationstraining für Schüler/-innen gegen Diskriminierung

Bereits zum zweiten Mal fand an der FOS/BOS Weiden unter der Organisation von OStR Rosenberger am 22.02.2018 das Kommunikationstraining gegen diskriminierende Äußerungen für die Klassenvertreter der schulischen Eingangsklassen (F10, B11, F11) statt.

Die professionellen Coaches des Vereins ‚Gegen Vergessen – für Demokratie‘ e.V. Berlin vermittelten jeweils als 2-er- Teams in drei Gruppen für je 12 Schülerinnen und Schüler Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation, die in sehr praxisnahen Situationen, nach den Interessen und Wünschen der Teilnehmer arrangiert wurden. In diesem ganztätig angelegten Training gelang es den Coaches: Fidel Bartholdy, Csaba Döme, Dustin Hoffmann Johannes Karl Maria Seidel und Maria Söllner die jungen Oberpfälzer so in das Geschehen mit einzubeziehen, dass die Rückmeldungen am Ende des Tages rundweg positiv ausfielen.

Gelobt wurden dabei besonders die Sprachstrategien, dies es einem ermöglichen, für sich und für andere positiv Partei zu ergreifen, wenn Ungerechtigkeit am Werke ist. Hervorgehoben wurde auch der starke Praxisbezug, der deutlich über den normalen Schulalltag hinausreiche. Das Kompliment an die Trainer wurde von diesen an die Schüler zurückgegeben, da dieses ganz außergewöhnlich engagiert mitgearbeitet hätten und sich die Trainer daher immer wieder freuten, an die FOS/BOS nach Weiden zu kommen.

Bild und Text: C. Rosenberger

An den Anfang scrollen