Überspringen zu Hauptinhalt

AKTUELLES rund um die FOSBOS Weiden

Spenden für Uganda

Großartige Unterstützung – Schulfamilie der FOSBOS spendet an Hilfsprojekt in Uganda

Was machen, wenn die Eltern viel zu früh sterben. Ein Schicksal, das in Uganda kein Einzelfall ist. Unzählige Menschen sterben dort an AIDS. Nach dem Tod der Eltern stehen die Kinder oftmals vor einem Scherbenhaufen, da sie nicht wissen, wie sie das elterliche Land bestellen sollen. Das Kitovu Mobile Farmschulen-Projekt der Kindernothilfe in Uganda unterstützt diese Kinder in einer großartigen Form. 580 Waisen und Halbwaisen, deren Eltern an AIDS verstorben sind, wird eine Ausbildung in Farmschulen ermöglicht. Sie lernen, wie nachhaltige und biologische Landwirtschaft funktioniert. Langfristig können sie dadurch nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Gemeinschaft ernähren und unterstützen. Die Nachhaltigkeit dieses Projektes hat die Schulfamilie der FOSBOS überzeugt. Dementsprechend groß war die Spendenbereitschaft der Schüler, Eltern und Lehrer. Insgesamt 1.578 Euro kamen zusammen. Die von den Lehrkräften Julia Hildebrandt und Ruthild Käsbauer initiierte Spendenaktion wurde von der SMV unterstützt.

 

Text und Fotos: Silke Winkler
An den Anfang scrollen