Überspringen zu Hauptinhalt

AKTUELLES rund um die FOSBOS Weiden

Mathematisches Upcycling

Gestalter experimentieren mit Mathematik – aus alten Büchern entsteht Design

Von wegen! Gestalter haben mit Mathematik nichts am Hut. Einige Wochen haben sie sich intensiv mit Formeln, Differentialgleichungen und komplexen Zahlen auseinandergesetzt. Und das im Fach Experimentelles Gestalten. „Mathe hat noch nie so viel Spaß gemacht“, sagte Jasmin Piehler beim Zerreißen einer Formelsammlung. Die Zerstörungswut der jungen Dame hatte einen Grund: Der Kurs Experimentelles Gestalten ließ aus alten und ausrangierten Mathebüchern Möbel und andere Designerstücke entstehen. Unter dem Motto „nimm ein altes Buch und mach was Höherwertiges draus“, haben die Gestalter Sessel, Beistelltische, Stühle, Regale und einen Kronleuchter designt. Andere Schüler haben sich dem Thema Mode verschrieben. Neben einem Hut und Schlappern im Häschen-Design entwarfen sie einen Schminkkoffer, Geldbörsen, einen Rucksack und verschiedene Handtaschen. Und dann gibt es noch einen exklusiven Lampenschirm. Hierfür wurde ein gesamtes Mathebuch ausgeschlachtet. Auch die Konstruktion meisterhaft. Der Schirm hält ohne Kleber. Am Klebstoff wäre manch ein Designerstück fast gescheitert. Denn die Seiten der Mathebücher wehrten sich und ließen sich nicht dauerhaft verkleben. Doch am Ende war alles gut: Die mathematischen Designerstücke wurden auf der Schulbühne präsentiert und ernteten viel Lob und Beifall.

Text und Fotos: Silke Winkler
An den Anfang scrollen