Überspringen zu Hauptinhalt

AKTUELLES rund um die FOSBOS Weiden

Mit Abstand die Besten

FOSBOS verabschiedet Abiturienten: Dreimal Traumnote 1,0

Welch ein Ergebnis: Bei 71 Abiturienten stand eine Eins vor dem Komma. Die Traumnote 1,0 war gleich dreimal vertreten. Dementsprechend gut war die Stimmung bei der Zeugnisverleihung der FOSBOS.

Zwei Tage und fünf Feierlichkeiten benötigte die FOSBOS, um ihre 350 Abiturienten in der Aula zu verabschieden. Eltern und Freunde konnten die Zeugnisverleihung im Livestream verfolgen, die absolut sehenswert war. Vier Lehrer überraschten die Schüler als singende Gentlemen mit einem fröhlichen „Holleri, Holleri, Hollero“. Für Gänsehautfeeling sorgte der Schulchor unter der Leitung von Manuela Falk. Mit viel Humor blickten Carla Noll von der SMV und Elternbeiratsvorsitzende Bettina Leo auf ein „crazy Jahr“ zurück, das laut Schulleiterin Gabriele Dill „irre viel Kraft gekostet hat.“ Dennoch habe es an der Weidener FOSBOS noch nie so viele Schüler mit einer Eins vor dem Komma gegeben, lobte die Chefin den Abiturjahrgang. „Sie alle sind heute die Besten“, sagte stellvertretender Schulleiter Jürgen Gleixner bei der Begrüßung.

Mit der Traumnote 1,0 gehören Thomas Fremuth aus Pressath sowie die Kemnatherinnen Teresa Fütterer und Andrea Zaspel zu den Schulbesten. Über eine echte Eins freuen sich: Teresa Bär, Annalena Braun, Kilian Dippel, Maria Feil, Anna Fritsch, Julia Gollwitzer, Annika Hecht, Julian Hüttemann, Sita Kraus, Juliana Kühn, Amanda Kurz, Luis Maier, Carla Malecek, Sarah Meiler, Timo Mirwald, Antonia Mohaupt, Hannah Plickert, Michael Popp, Christopher Reichelt, Antonia Riedle, Fabienne Roth, Dominik Schiml, Franziska Schmid, Ellena Schmidschneider, Leonie Schmidt, Lisa Singer, Timo Völkl und Anna Wittmann.

Insgesamt 350 Abiturzeugnisse gab es an der FOSBOS. 255 Abiturienten erlangten die Fachhochschulreife, 95 das fachgebundene Abitur und davon 88 die Allgemeine Hochschulreife.

Text: Silke Winkler, Fotos: Claudia Köppel

An den Anfang scrollen