Überspringen zu Hauptinhalt

Kunstgenuss bis Mitternacht 2022

Sehnsuchtsorte – Reiseziele: FOS-Gestalter bereichern den Kunstgenuss

Endlich war es wieder soweit! Der „Kunstgenuss bis Mitternacht“ beendete seine zweijährige Corona-Zwangspause und ging mit Vollgas an den Start. Bei den verschiedenen Stationen war viel geboten. Auf dem Programm standen Ausstellungen, Lesungen, Workshops, Konzerte, Poetry-Slams und andere verrückte Formate. Mitten drinnen, die GestalterInnen der FOSBOS Weiden. Ihre Kunststation: das TUI Reisebüro in der Bürgermeister-Prechtl-Straße. Dem Ausstellungsort entsprechend haben sich die SchülerInnen der 11. Jahrgangsstufe mit dem Thema „Reisen“ auseinandergesetzt. Mit Motiven und Szenen aus dem eigenen Urlaub holten die jungen KünstlerInnen die Vergangenheit ins Hier und Jetzt. Die ungebremste Reiselust nach zwei Jahren Abstinenz wurde in Form von unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln in Szene gesetzt. Dass ein alter Koffer weit mehr ist als ein banales Gepäckstück, machte eine andere Schülergruppe deutlich. Sehenswürdigkeiten im Miniaturformat wurden mit Hilfe des schuleigenen 3D-Druckers hergestellt. Eine Modenschau der besonderen Art entpuppte sich als echter Hingucker. Das männliche Model namens Igor trug Gendernormen brechende Mode aus kartographischen Materialien. Barbie-Puppen präsentierten landestypische Trachten. Unter dem Titel „Diese Klischees gehören sich aufgehängt“ nahmen die GestalterInnen althergebrachte Stereotype unter die Lupe. Eine andere Schülergruppe machte sich für ökologisches Reisen stark. Alles in allem war die Veranstaltung ein großer Erfolg. „Super kreativ“, so das Urteil der zahlreichen Besucher über das interaktive Ausstellungskonzept der GestalterInnen beim Kunstgenuss.

Text und Fotos: Silke Winkler
 
An den Anfang scrollen