Überspringen zu Hauptinhalt

Kooperationspartnerschaften mit Realschulen – wir optimieren den Anschluss!

Von den Realschulen kommen 38% der Schüler anschließend zu uns, um einen der drei Abschlüsse anzustreben: Fachabitur, fachgebundenes oder allgemeines Abitur. Deshalb arbeiten wir Hand in Hand intensiv mit unseren Zubringerschulen zusammen. Eine ganz besondere Partnerschaft verbindet uns mit zwei Realschulen, mit der

Sophie-Scholl-Realschule in Weiden: MINT- Mädchen stehen im Fokus!
Realschule am Tor zur Oberpfalz Kemnath: Die Talentklasse Kunst – ein Modellversuch zur Bestenförderung!

1

Informationsangebote für unsere Zubringerschulen

Realschulen sind zusammen mit den Wirtschafts- und Mittelschulen unsere wichtigsten Partner. Daher bieten wir für ein breitgefächertes Infoangebot:

Infoabende

Zweimal im Jahr findet bei uns an der Schule ein Infoabend statt, zu dem alle Eltern, SchülerInnen und Interessenten sehr herzlich eingeladen sind. Dazu werden unsere Zubringerschulen ganz speziell mit Plakaten eingeladen und auch die Beratungslehrer besonders darüber informiert. Unsere Beratungslehrkraft präsentiert an diesem Abend alle unsere Bildungs- und Zusatzangebote, und das Team der Schulleitung berät in allen Fragen mit detaillierter, auch individueller Hilfestellung.

Im Fokus steht natürlich immer auch die Frage: wird meine zweite Fremdsprache aus der Realschule Zweig IIIa (meist Französisch, Spanisch oder in unserer Region auch Tschechisch) bereits für das Abitur anerkannt?
Die Antwort lautet natürlich: ja

Klassenelternabende

Beim Klassenelternabend kommt unsere Beratungslehrkraft direkt zu an die jeweilige Realschule und stellt die Abschlüsse, die Ausbildungsrichtungen, die Zugangsvoraussetzungen vor und berät die Eltern ganz individuell – ein ganz besonderes Angebot. Von Interesse ist häufig auch, welche Förderangebote, welche Fremdsprachen, welche Projekte und Auslandspartnerschaften (insgesamt ca. 10) an der FOSBOS angeboten werden und welche Ausbildungsrichtung für die Schüler am besten geeignet ist.

Berufswahlseminare

Welche schulischen und beruflichen Möglichkeiten habe ich nach meinem mittleren Schulabschluss? Welche Ausbildungsalternativen gibt es – jetzt oder auch nach der FOS? Wieviel verdiene ich dann?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen die Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufen der Sophie-Scholl-Realschule oder der Realschule Kemnath beim Berufswahlseminar, das im Rahmen der Berufsorientierung gemeinsam mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit organisiert wird. Die Palette der vorgestellten Möglichkeiten reicht von klassischen Ausbildungsberufen bis hin zu neueren Berufsbildern, wie z.B. der Medientechnologin oder Informatikkauffrau. Im Fokus steht natürlich auch immer die Frage, wie kann ich mich schulisch noch weiterqualifizieren, und mein Fachabi oder das Abitur erlangen. Neben einer ausführlichen Präsentation steht unsere Beratungslehrkraft auch gerne für Einzelfallberatungen zur Verfügung.
In Kemnath stellen auch ehemalige RealschülerInnen und derzeitige SchülerInnen der FOSBOS Weiden im Rahmen des Berufswahlseminars ihre Ausbildungsrichtung Gestaltung, vor.

Workshop Kunst

Besonders interessant ist immer unser Workshopnachmittag Kunst, denn dort können Schülerinnen und Schüler – gerne auch zusammen mit ihren Eltern – hautnah erleben, wie kreativ und künstlerisch sie sind, welche Angebote es an der FOS für sie gibt, mit welchen Materialien man zwei- und dreidimensional gestalten kann.
Unsere Kollegen der Ausbildungsrichtung Gestaltung geben jedem Tipps und Hinweise zur Aufnahmeprüfung und lassen die Interessenten selbst ans Werk, um ihr Talent gleich unter Beweis stellen, unter fachkundiger Beratung und Begleitung natürlich. So findet jeder einzelne heraus: „Ist dies der richtige Zweig für mich?“

2

Brückenangebote

MINT-Förderung

Schülerinnen und Schüler der FOSBOS Weiden bieten an der Sophie-Scholl-Realschule ein Robotikprojekt an, vor allem für die Forscherklassen bzw. das Technikteam Mädchen. An fünf Modulnachmittagen a 90 Minuten stehen die Programmierung von Robotersystemen oder Wettrennen mit ferngesteuerten Robotern auf dem Stundenplan. So macht MINT-Förderung Spaß und mathematisches, kompetenzorientiertes Denken wird gefördert.

Kunst- und Technikwandertage

Bei einem Wandertag der ganz besonderen Art erleben die 6. Klassen der Kooperations-Realschulen Workshops in den Ausbildungsrichtungen Technik und Gestaltung als Stationenlauf. Alle Schülerinnen und Schüler erarbeiten kleine Projekte, die sie dann auch mit nach Hause nehmen dürfen.

Nacheinander stehen z. B. auf dem Programm: Robotik, Elektropraktikum (Lötarbeiten, Orientierungslicht bzw. Nachtlicht bauen), CNC-Programmierung (Einkaufschip oder Stiftehalter aus Metall fertigen), Metallverarbeitung (Schlüsselanhänger mit Namen herstellen), Falttechnik für ein Teelicht, Chemie (Vorführung von Mikroknallschaum oder Herstellung eines Untersetzers mit Farbchromatographie).

 

Ein kurzweiliger Wandertag, der viel Abwechslung bietet und daneben eine erste Orientierung für die Zweigwahl an der Realschule gibt

Girls-Day-Academy an der FOS

Mädchen spielen mit Puppen – Mädchen sind technisch sowieso unbegabt und in der Schule weniger leistungsfähig in den MINT-Fächern – von wegen, Mädchen und Frauen sind top in Mathe, IT oder den Naturwissenschaften!

 

Das Projekt Girls’ Day Akademie der Sophie-Scholl-Realschule ermöglicht es Mädchen der siebten und achten Jahrgangsstufe bei vielen praktischen Aufgaben, bei Schnuppertagen an der FOSBOS oder an Hochschulen, bei Besuchen in Unternehmen und in Gesprächen mit Frauen in technischen Berufen, einen Einblick in technische Berufe zu gewinnen. Als eines der Highlights stand auch dieses Jahr wieder der Besuch an der FOS auf dem Programm. In Chemie werden z. B. Lollys im Labor selbst hergestellt.

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein.”
Perikles (ca. 490-429 v. Chr.), athenischer Staatsmann

3

Kooperation

Kooperation der Beratungslehrer

Die Beratungslehrer der Kooperations-Realschulen und unser eigener Beratungslehrer arbeiten sehr eng zusammen und stimmen sich in Fragen der Beratung und Begleitung von Eltern bzw. Schülern aufeinander ab. Auch gemeinsame pädagogische Tage zum Thema „Der Übergang Realschule – FOS, wie kann er optimal ausgestaltet werden?“ unterstützen die Zusammenarbeit.

Kooperation der Fachschaften

In gemeinsamen Fachsitzungen in zentralen Fächern der Abschlussprüfung, vor allem in der Mathematik, liegt der Fokus auf dem Austausch der Kollegen zu den Erfahrungen mit den neuen kompetenzorientierten Lehrplänen. Es werden wesentliche Standards besprochen, die den Schülerinnen und Schülern den Übertritt erleichtern sollen, so z.B. die Taschenrechnerproblematik. Denn schließlich gibt es in den Abschlussprüfungen zum Fachabitur bzw. Abitur nun einen taschenrechner-freien Teil.
In diesem Zusammenhang wurde im Fach Mathematik auch eine gemeinsame Theorie- und Aufgabensammlung der Fachschaftsteams erstellt.

Praktikanten der FOS an den Realschulen

Eine ganz besondere Kooperation erfolgt über die fachpraktische Ausbildung. Unsere Schülerinnen und Schüler aus der Ausbildungsrichtung Sozialwesen leisten ihr Praktikum unter anderem an der Sophie-Scholl-Realschule in der gebundenen Ganztagsbetreuung ab. Schüler unterstützen Schüler – die FOS-SchülerInnen sind wichtige Tutoren, Begleiter und Berater für jüngere Realschülerinnen – Erfahrungsaustausch aus erster Hand!

4

Schulleben

Gemeinsame Kunstausstellungen und -exkursionen

Mit unserem neuen Kooperationspartner, der Realschule Kemnath am Tor zur Oberpfalz, und ihrer Talentklasse Kunst sind gemeinsame Ausstellungen zu einem Rahmenthema geplant. Die Ausstellungsorte sollen landkreisübergreifend gewählt werden.

Ebenso wollen wir Schüler dieser Talentklasse zu gemeinsamen Exkursionen der Ausbildungsrichtung Kunst einladen – für beide Seiten sicher ein fruchtbarer Austausch.

Theater und Poetry Slam

Unsere Highlights des Jahres, unsere künstlerischen Höhepunkte – wie z. B. die Theateraufführungen, der Poetry Slam, die Vernissagen und Ausstellungen – stehen allen unseren Kooperationspartnern offen. Unsere Kooperationsschulen werden vorab exklusiv über diese Veranstaltungen informiert, und die Besucher können sich von der schier unendlichen Kreativität, der genialen Wortakrobatik oder den schauspielerischen und künstlerischen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler überzeugen.

5

Impressionen

An den Anfang scrollen